Inhalt

Tagestour 1

Die Landschaft- und Kurven-Tour

Wie viele Kurven es an dem Tag sind, wissen wir nicht genau; aber die 350 km an diesem Tag haben es in sich. Keine Angst, ob Neuling oder Profi, hier wird es keinem zu viel oder zu wenig.

Der Süden Andalusiens zeichnet sich durch seine schön in die Landschaft geschwungenen Strassen aus. Spitzkehren sind eher selten und auch bei 1'000 und mehr Kurven am Tag kommt keine Müdigkeit auf. Viele Stauseen oder der kurze Weg zum Mittelmeer sorgen an diesem Tag immer wieder für Abwechslung.

Die Tour beginnt gegen 9.30 Uhr  und es geht auf einer gut ausgebauten Strasse zuerst nach Ronda, hinein in die Serranía de Ronda. Natürlich werden wir nicht vergessen an den dafür vorgesehenen Aussichtspunkten einen Blick auf diese beeindruckenden Ausblicke zu werfen. Der heutige Tag gilt der Landschaft und der Strasse und trotzdem führen wir Euch kurz an einen der schönsten Punkte –  auf das 750 Meter hohe Plateau mit Blick auf Ronda, ein erster kurzer Blick auf die Stadt, mit der ältesten Stierkampfarena von Spanien.

Weiter geht es nun auf kleinen, aber sehr guten Strassen nach Coin, mit Blick auf den Torrecilla, dem höchsten Berg der Sierra de las Nieves. Von Coin fahren wir Richtung Marbella, ein kurzes Stück gerade aus und schon geht es von Marbella über San Pedro wieder in Richtung Ronda. Nach einer kurzen Kaffee- und Tapa-Pause am Strand darf jetzt jeder sein eigenes Tempo bestimmen. An einem vorher besprochenen Treffpunkt kurz vor Ronda treffen wir uns wieder. Ob die Konzentration auf der eigenen Kurventechnik oder auf der wunderschönen Landschaft entlang der Strecke liegt, bestimmt jeder selber. "Ich will nochmal" ist am Ende der Strasse kurz vor Ronda einer der Lieblingssätze aller Biker.

Weiter geht es nun zum Stausee Embalse de Zahara. Der jetzt folgende Anstieg ist steil, schmal und kurvig – der Blick auf den Igeltannenwald von 1'332 Meter hohen Pass Puerto de las Palomas oder den weissen Teppich von Zahara de la Sierra lassen einen einfach nur Staunen. Weiter geht es in die Sierra de Grazalema; das hübsche Dorf wird uns bestimmt wieder zu einer längeren Pause einladen und die Fotoapparate werden bei der Aussicht auch warmlaufen.

Der nächste Ort auf unserer Tour heisst Ubrique und ist durch sein Lederhandwerk berühmt geworden. Da wir hier nach der Siesta-Zeit vorbeikommen, sollte für interessierte Lederfans ein Stopp in der Hauptstadt der Lederwerkstätten möglich sein. Auf dem letzte Stück der Tagestour bis Jimena geht es fast 1 Stunde lang nur durch den Korkeichenwald. Die Kurven werden wieder enger, die Strassen schmaler. Gerade in den etwas wärmeren Jahreszeiten ist dies eine der schönsten Strecken Andalusiens.

Im Hotel wartet der Koch und bei einem deftigen Abendessen werden die Kurven in Gedanken noch einmal abgefahren und gezählt.

Kontextspalte

Termine

Termin 2019

Anreise 26.10.2019

10 Übernachtungen / 8 an einem Standort / 1 Cordoba/1 Granada

Abreise 05.11.2019

 

Termin 2020

Anreise 28.03.2020

10 Übernachtungen / 8 an einem Standort / 1Cordoba/1Granada

Abreise 07.04.2020

Preise

1 Person      1 Bike  EZ   2990,00€

2 Personen   1Bike  DZ   3590,00€

2 Personen   2Bikes DZ   4390,00€

  • 11 Tage - 10 Übernachtungen - 9 Tagestouren
  • Halbpension
  • Eintrittspreise
  • Transport eures Bike von Deutschland nach Andalusien und zurück 
  • Erfahrener Scout
  • Transfer Flughafen zum Hotel und zurück
  • Kleine Gruppen von 4-7 Bikes
  • Idial für Biker die Andalusien ohne Massentourismuss erkunden wollen